Datenschutzerklärung
Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Ernährung > Lebensmittelgruppen

Lebensmittelgruppen

Autorin: Christine Pahmeyer (Bachelor of Science in Ökotrophologie)

Im Laufe eines Tages nehmen wir unzählige Lebensmittel zu uns. Zum einen um den Nährstoffbedarf unseres Körpers zu decken und somit leistungsfähig und gesund zu bleiben, zum anderen um unseren Hunger zu stillen. Welche Lebensmittel wir aufnehmen, ist abhängig von unserem persönlichen Geschmack, unserer Stimmung und der Gesellschaft, in der wir speisen.
Unsere Lebensmittel bestehen aus Energie liefernden Nährstoffen wie Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen und nicht Energie liefernden Nährstoffen wie Wasser, Mineralstoffen und Vitaminen. Außerdem sind lösliche und unlösliche Ballaststoffe, Enzyme, Farbstoffe, Geschmacks- und Aromastoffe und sekundäre Pflanzenstoffe in fast jedem Lebensmittel enthalten.

Definition

Nach der EU-Basis-Verordnung (Nr. 178/2002) von 2002 zur Festlegung der allgemeinen Grundsätze und Anforderungen des Lebensmittelrechts in Europa sind Lebensmittel alle Stoffe oder Erzeugnisse, die dazu bestimmt sind oder von denen nach vernünftigem Ermessen erwartet werden kann, dass sie im verarbeiteten, teilweise verarbeiteten oder unverarbeitetem Zustand von Menschen aufgenommen werden. Dabei werden Getränke und Kaugummi den Lebensmitteln zugeordnet. Alle Stoffe, die bei der Ver- oder Bearbeitung der Lebensmittel zugesetzt werden, zählen ebenfalls zu den Lebensmitteln.
Arzneimittel, Tabak, Pflanzen vor der Ernte, lebende Tiere, Kosmetikprodukte, Futtermittel, Betäubungsmittel sowie Rückstände und Kontaminanten werden nicht den Lebensmitteln zugeordnet.

Unter Genussmitteln versteht man Stoffe, die eine anregende Wirkung auf den Körper haben. Dazu werden unter anderem alkoholische Getränke, Tabak, koffeinhaltige Getränke gezählt. Außerdem sind darunter Süßigkeiten, Backwaren und herzhafte Snacks zu verstehen, die wir nicht aufgrund der Nährstoffzusammensetzung essen, sondern aufgrund ihres Genusswertes.

Lebensmittel lassen sich in folgende Gruppen einteilen:

Punkt Getränke, → Wasser
Punkt Getreide, Getreideprodukte
Punkt Obst
Punkt Gemüse
Punkt Kartoffeln
Punkt Hülsenfrüchte
Punkt Milch und Milchprodukte
Punkt Fisch, Weich- und Krebstiere,
Punkt Fleisch, → Wurst- und Fleischwaren, → Eier
Punkt Fette (Lipide)
Punkt Gewürze und Würzmittel
Punkt Genussmittel / Süßwaren

Lebensmittel können Zusatzstoffe enthalten.


Interessanter Link

Die Schweizer Eidgenossenschaft hat eine Nährwertdatenbank veröffentlicht. Betrieben wird die Datenbank vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV. Die Datenbank ist aktuell überarbeitet worden und enthält in dieser Version Informationen zu mehr als 1.000 Lebensmittel. Neben den üblichen Nährwertangaben finden Sie in der Datenbank auch Informationen zum Alkohol- und Wassergehalt.
Sie verlassen die Internetseite Schweizer Nährwertdatenbank

Quellen:

Sie verlassen die Internetseite Bundesinistitut für Risikobewertung (BfR) (Hrsg.) (2002): VERORDNUNG (EG) Nr. 178/2002 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 28. Januar 2002 zur Festlegung der allgemeinen Grundsätze und Anforderungen des Lebensmittelrechts, zur Errichtung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit und zur Festlegung von Verfahren zur Lebensmittelsicherheit. Zugriff am 09.08.2019
Sie verlassen die Internetseite Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) (Hrsg.) (2016): DGE-Ernährungskreis. Zugriff am 25.01.2016
Sie verlassen die Internetseite Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) (Hrsg.) (2016): Dreidimensionale DGE-Lebensmittelspyramide. Zugriff am 25.01.2016
Löbber, R.; Hanrieder, D.; Berges, U.; et al. (Hrsg.) (2004): Lebensmittel. Waren – Qualitäten – Trends.
Schlieper, C. A. (Hrsg.) (2007): Grundfragen der Ernährung.
Schlieper, C. A. (Hrsg.) (2009): Lernfeld Hauswirtschaft.
Vreden, N.; Schenker, D.; Sturm, W.; et al. (Hrsg.) (2007): Lebensmittelführer.

Ausführliche Quellenangaben