Datenschutzerklärung
Waschmaschine
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Kontakt

Impressum

Sitemap

Suche

Themen


Lernen

Service
Besuchen Sie uns bei Twitter Besuchen Sie uns bei Mastodon

Sie befinden sich hier: Startseite > Reinigen und Pflegen von Räumen

Reinigen und Pflegen von Räumen

Das Reinigen und Pflegen von Räumen ist tatsächlich keine leichte Aufgabe. Sauberkeit der Räume in einem Gästehaus, Hotel oder Tagungshaus ist, nach dem Essen, sicher der Punkt, der am häufigsten besprochen und unter Umständen reklamiert wird. In schmutzigen Räumen fühlen wir uns unbehaglich, im schlimmsten Fall empfinden wir Ekel. Pflege der Materialien dient dem Werterhalt und schließlich auch der Umwelt.

Für die richtige Pflege werden umfangreiche Kenntnisse über die verarbeiteten Materialien benötigt. Die Arbeitsplanung entscheidet darüber, wie wirtschaftlich und wie hygienisch gearbeitet wird. In diesem Kapitel sollen einige Materialien und deren Reinigung und Pflege vorgestellt werden. Die hier aufgeführten Reinigungsempfehlungen sind mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengestellt, können aber eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Bei einigen Materialien ist es möglich, dass die Empfehlungen des Herstellers abweichen, weil beispielsweise die Oberflächenbehandlung andere Pflegeprodukte und/oder Reinigungsmittel verlangt. Bei der Verwendung von Reinigungsmaschinen sind die Empfehlungen des Herstellers zu beachten.

Neben der Reinigung verschiedener Materialien soll auf die Planung einer Unterhaltsreinigung und einer Grundreinigung eingegangen werden. Und schon sind wir mitten im Thema: Was bedeuten diese Begriffe?

Reinigungsarten

Sichtreinigung: Hier werden alle sichtbaren Verschmutzungen, wie Flecken auf beispielsweise Tischen oder Glastüren, entfernt. Es werden die Aschenbecher und Mülleimer geleert, aufgeräumt und gelüftet.

Unterhaltsreinigung: Hiermit sind alle Reinigungsarbeiten gemeint, die in regelmäßigen Zeitabständen durchgeführt werden, darunter fällt das wöchentliche Wischen oder Staubsaugen der Böden, Staubwischen, feuchtes Abwischen der Tische und Arbeitsflächen sowie das Fensterputzen.

Grundreinigung: Hier werden Einrichtungsgegenstände, Betriebsmittel oder auch Bodenbeläge von Grund auf gereinigt. Bei einer Grundreinigung eines Schrankes wird nicht nur der Inhalt ausgeräumt, sondern es werden auch Schubladen herausgenommen und wenn möglich Griffe und Beschläge abmontiert, um auch den Schmutz an den Übergangsstellen zwischen dem Griff und der darunterliegenden Fläche entfernen zu können. Allerdings sollte man sich vor dem Abmontieren vergewissern, dass die Teile anschließend auch wieder befestigt werden können. Nach einer Grundreinigung des Fußbodens muss häufig eine erneute „Einpflege“ oder Imprägnierung erfolgen. Eine Grundreinigung ist nicht nur aufwendig, sondern bedarf auch einer guten Planung. Es müssen die notwendigen Arbeits- und Betriebsmittel, wie Reinigungs- und Pflegemittel, Maschinen und Werkzeuge, sowie die erforderliche Schutzkleidung, wie zum Beispiel Feinstaubfiltermasken oder Schutzhandschuhe bei Bedarf vorhanden sein. Wer räumt bei einer Bodenreinigung die Einrichtungsgegenstände aus und anschließend wieder ein und ist sichergestellt, dass die Räume in dieser Zeit nicht benötigt werden? Lohn der Mühe ist, dass sich durch eine regelmäßig durchgeführte Grundreinigung auch die Lebensdauer der Einrichtungsgegenstände erhöht und die Schönheit der Materialien erhalten bleibt.

Baufeinreinigung: Eine Baufeinreinigung wird auch als „Bauschlussreinigung“ bezeichnet. Sie wird nach einem Neubau, Umbau oder auch nach Renovierungsarbeiten statt. Nach der Baufeinreinigung sollte der Schmutz der Handwerkerinnen und Handwerker von den Oberflächen entfernt und keine Schutzfolien oder Etiketten mehr vorhanden sein.

Einpflege: Bei der Einpflege, auch Grundpflege genannt, werden Pflegemittel auf einer Oberfläche verteilt. Diese Pflegemittel schützen das Material z. B des Bodenbelages und erleichtern die Unterhaltsreinigung. Die Einpflege wird nach einer Grund- oder Baufeinreinigung durchgeführt.

Zwischenreinigung: Diese Reinigungsart ist ein Fachbegriff aus dem Gebäudereinigungshandwerk. Die Zwischenreinigung bezeichnet eine Intensivreinigung. Sie hat das Ziel die Optik zu verbessern und eine Grundreinigung zeitlich hinauszuzögern.

Digitalisierung

Immer häufiger wird zukünftig die Digitalisierung auch bei der Gebäudereinigung eine Rolle spielen. Die Digitalisierung erlaubt es heute schon einfacher die reelle Istzeit mit der geplanten Sollzeit bei der Reinigung zu vergleichen. Es ist möglich die Wettersituation in die Arbeitsplanung mit einzubeziehen und die Nutzungsfrequenz von Räumen in Arbeitsaufträge für Mitarbeitende umzusetzen. Dann wird ein Büro beispielsweise von der Reinigung ausgenommen, weil es nicht benutzt, der Sanitärbereich jedoch einmal mehr gereinigt, weil dieser besonders häufig genutzt wurde. Dank digitaler Technik und Smartphone-Apps können Reinigungsmitarbeiter*innen von unterwegs Verbrauchsmaterial nachbestellen oder Reinigungspläne kurzfristig angepasst werden. Eine bedarfsgerechte Reinigung erhöht nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern hilft auch die Kosten im Griff zu haben → Digitalisierung.

Sicherheit von Wasch- und Reinigungsmitteln

Um Gefahren durch Reinigungsmitteln vorbeugen zu können, gibt es zu jedem Reinigungsmittel ein → Sicherheitsdatenblatt, indem u. a. mögliche Gefahren, Erste-Hilfe-Maßnahmen und Handhabung und Lagerung beschrieben werden. Eine → Betriebsanweisung zeigt übersichtlich alle wichtigen Informationen zum Umgang mit dem Reinigungsmittel auf einem Blatt. Darüber hinaus gibt es weitere Kennzeichnungen.

Safe Use Icons

Die Sie verlassen die Internetseite International Association for Soaps, Detergents and Maintenance Products (A.I.S.E) hat die „Safe Use Icons“ herausgebracht. Die Piktogramme auf Verpackungen geben Hinweise für den richtigen Umgang mit Wasch- und Reinigungsmitteln, machen aber auch auf mögliche Gefahren aufmerksam. Die kleinen Bilder ermöglichen es, dass die Hinweise europaweit verstanden werden. Erläuterungen in den unterschiedlichen Sprachen gibt es auf der Internetseite von Sie verlassen die Internetseite Cleanright.

Unique Formula Identifier

Seit 2021 ist auf Etiketten einiger Produkte ein 16-stelliger eindeutiger Rezepturidentifikator (Unique Formula Identifier, kurz UFI) aufgedruckt. Ab 2025 ist diese Kennzeichnung für alle Produkte, die eine Gesundheitsgefahr oder physikalische Gefahr hervorrufen können, verpflichtend. Sinn der UFI ist es bei Unfällen, die Inhaltsstoffe eines Produktes leichter herausfinden zu können. Denn die UFI erlaubt es den Giftinformationszentren der Bundesländer das Produkt schneller eindeutig zu identifizieren und auf die genaue Rezeptur zugreifen zu können.
Sie verlassen die Internetseite Europäische Chemikalienagentur (2020): Der UFI und die Kennzeichnung Ihrer Produkte. Zugriff am 02.11.2023
Sie verlassen die Internetseite Europäische Chemikalienagentur: Warum müssen Sie über den UFI-Code Bescheid wissen? Zugriff am 02.11.2023
Sie verlassen die Internetseite Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR): BfR-App: Vergiftungsunfälle bei Kindern. Zugriff am 02.11.2023

Unique Formula Identifier auf einem Sanitärreiniger

Die Themen

Allgemein
Arbeitsverfahren Arbeitsergonomie Aufräumen / decluttering
Digitalisierung Gerüche entfernen Prüfungs des Reinigungsergebnisses
Sicherheitsdatenblatt Umweltbewusst reinigen Reinigungsmittel
Warum glänzt etwas?  
Werkstoffe
Glas gummi Holz
Fliesen Kork Kunstoff
Laminat Leder Linoleum
Edelstahl Naturstein Teppich
Terrazzo Textilfasern  
Betriebsmittel für die Reinigung
Breitwischgerät Dampfreiniger Dampfsauger
Einscheibenmaschine EU-Energielabel Leitern und Tritte
Scheuersaugmaschine Sprühextraktionsgerät Staubsauger
Staubwedel und Staubbesen Systemwagen Tücher
Arbeitsorganisation
Abfluss reinigen Arbeitsorganisation Grundreinigung eines elektrischen Kleingerätes
Grundreinigung Heizkörper Grundreinigung Kühlschrank Räume
Sanitärräume reinigen Vier-Farben-System
Bitte blenden Sie für die Themen die Navigation ein.

Interessante Links

Sie verlassen die Internetseite DIN Media GmbH: DIN 13063:2021-09 Krankenhausreinigung - Anforderungen an die Reinigung und desinfizierende Reinigung in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen. Zugriff am 31.05.2024
Sie verlassen die Internetseite Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz für industrielle und institutionelle Anwendungen e. V. (IHO): Grundreinigung und Einpflege von Bodenbelägen, Stand: 01/2022. Zugriff am 31.05.2024
Sie verlassen die Internetseite Die DGUV Regel 108-003 (bisher BGR 181): „Fußböden in Arbeitsräumen mit Rutschgefahr“ wurde zurückgezogen.
Sie verlassen die Internetseite Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) (2022): Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR A1.5) Fußböden. Zugriff am 31.05.2024

Staub ist allgegenwärtig. In regelmäßigen Abständen muss er von Oberflächen entfernt werden. Aber was steckt im Staub? Einiges lässt sich mit bloßem Auge erkennen, anderes sieht man erst bei sehr großen Vergrößerungen. Das Team von der Sendung mit der Maus hat den Staub unter das Rasterelektronenmikroskop gelegt und nachgesehen, was sich in der grauen Masse verbirgt.
Sie verlassen die Internetseite Sendung mit der Maus (2017): Hausstaub. Zugriff am 31.05.2024

Quellen

Sie verlassen die Internetseite SoniQ Services GmbH (Hrsg.): [SQ] ONE. Die Operations- und Mobile-Fulfillment-Software für Gebäudedienstleister und Gebäudereinigung. Zugriff am 9.9.2020
Sie verlassen die Internetseite Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH /Hrsg.) (2019): Kärcher und SoniQ Services GmbH: Neue digitale Plattform für die Organisation des Gebäudemanagements. Zugriff am 9.9.2020
Sie verlassen die Internetseite VERMOP Salmon GmbH: EGGSTACY. Die digitale Lösung von VERMOP. Zugriff am 10.8.2020
Sie verlassen die Internetseite Greenbird Vertriebs GmbH: Cleanbird. Zugriff am 21.10.2019
Matthias Böhme, Tim Fotschki, Claudia Liersch, Claudia Pfaller, Uwe Steggewentz: Fachwissen Gebäudereinigung. 2020

Besuch der Cleaning. Management. Services. CMS 2017 in Berlin

Ausführliche Quellenangaben