Datenschutzerklärung
Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Ernährung > Digitalisierung

Digitalisierung - Ernährung

Für viele Arbeitsbereiche in der Küche und bei der Ernährung gibt es digitale Lösungen. Hier sollen einige beschrieben werden. Allerdings ist der Bereich sehr dynamisch, weshalb es vorkommt, dass nach einem Jahr das Angebot nicht mehr oder in anderer Form auf dem Markt ist. So praktisch digitale Lösungen oftmals sind, sollte immer der → Datenschutz immer im Auge behalten werden. Insbesondere wenn es sich um besonders schützenswerte Daten wie Gesundheitsdaten handelt.

Digitalisierung

PAI - Projection and Interaction

Bosch hat für den Privathaushalt einen „Touchscreen“ entwickelt, der sich auf eine Küchenarbeitsplatte projizieren lässt. Viele arbeiten in der Küche gerne mit einem Tablet oder Smartphone, lassen sich Rezepte anzeigen oder stellen den Timer für das Ende der Garzeit. Damit man mit nicht schmutzigen Händen das entsprechende Gerät berühren muss, schafft der projizierte Touchscreen Abhilfe. Durch Berührung der Icons auf der Arbeitsplatte lassen sich die Applikation steuern. Daneben sind speziell von Bosch entwickelte Anwendungen im Programm, wie beispielsweise eine Schneidhilfe für Kuchen oder Pizza: Die Größe des zu zerteilenden Objektes wird eingegeben sowie die gewünschte Anzahl der Stücke und schon erscheinen Linien an denen entlang geschnitten werden kann. Neben einer Rezeptdatenbank mit Rezeptvorschlägen, besteht die Möglichkeit im Internet nach weiteren Kochanleitungen zu suchen, denn PAI ist über WLAN mit dem Internet verbunden. Darüber hinaus soll das Geräte sich auch über Alexa and den Google Assistenten steuern lassen [1, 2, 3].
Sie verlassen die Internetseite Video: Bosch projector PAI turns any work surface into a touchscreen.

Kühlschrank

Neben Kameras, die den Inhalt von Kühlschränken aufnehmen und damit eine Inventarliste erstellen (→ Trends Kühlschrank), besteht die Möglichkeit über Datenlogger die Kühlschranktemperatur in bestimmten Zeitabständen messen zu lassen und später auszulesen oder die Daten direkt über WLAN übertragen zu lassen (→ Datenlogger).

Herd

Für Herde werden viele praktische Zusatzfunktionen angeboten. So gibt es Herde, bei denen mit Kameras das Innere aufgenommen wird und sich die Bilder auf dem Smartphone betrachten lassen. So haben sie immer im Blick wie weit der Braten oder der Kuchen ist. Außerdem lässt sich die Ofentür bei erreichen der gewünschten Kerntemperatur des Garguts automatisch öffnen.
Mit Hilfe von Sensoren, wird die Kerntemperatur des Garguts im Topf ermittelt und die Wärmezufuhr angepasst (→ Zusatzfunktionen).

Mit Herdabschaltung Brände verhindern

Durch vergessene Herdplatten werden immer wieder Brände ausgelöst. Um dies zu verhindern gibt es Brandmelder, durch einen Herdwächter lässt sich im Falle eines Falles jedoch auch der Herd automatisch abschalten (→ Herdabschaltung / Herdwächter). So werden Brände vermieden.

Trinkmenge überwachen / Trinkerinnerungen

Menschen sollten ausreichend trinken, denn eine unzureichende Trinkmenge kann zu Kopfschmerzen und Müdigkeit führen und erhöht die Risiken für zahlreiche weitere Probleme [6]. Insbesondere bei älteren Menschen besteht häufig der Wunsch die Trinkmenge zu beobachten (→ Trinken). Das lässt sich analog bewerkstelligen, indem zwei Flaschen Wasser bereit gestellt werden, die bis zum Abend geleert sein müssen. Es geht aber auch digital. Einmal gibt es spezielle Trinkgefäße, die sich mit einem Smartphone oder Smart Watch über Bluetooth verbinden lassen und die Flüssigkeitsentnahme verfolgen. Dafür wird das Abstellen der Trinkflasche registriert. Da beim Trinken oder Auffüllen der Flasche das Gefäß aufgenommen und wieder hingestellt wird, kann so die Trinkmenge verfolgt werden. Es gibt darüber hinaus diverse Apps, mit der man sich ans Trinken erinnern oder die Trinkmenge protokollieren kann wie Sie verlassen die Internetseite Hydro Coach, Sie verlassen die Internetseite Trinkwecker und Sie verlassen die Internetseite Wasser Trinken Aquarium.
Wer nicht ständig auf das Smartphone blicken möchte, kann sich auch über einen taktilen Reiz über ein Sie verlassen die Internetseite Armband an das Trinken erinnern lassen. Der Kemo Trinkwächter erinnert zu einer voreingestellten Zeit per Klingelgeräusch, einem Eingießgeräusch und anschließend noch mit einer gesprochenen Botschaft an das Trinken [4, 5].

Gesundheits-APP

Der Markt an Gesundheits-Apps ist kaum noch zu überblicken. Es gibt Anwendungen für Diabetiker, zum Abnehmen und natürlich auch für eine gesunde Ernährung. So hat beispielsweise das Bundeszentrum für Ernährung die Sie verlassen die Internetseite Ernährungspyramide als App herausgebracht. Mit der Anwendung lässt sich unkompliziert protokollieren, ob man es innerhalb einer Woche schafft sich gemäß den Empfehlungen in der Ernährungspyramide zu ernähren. Was vielleicht langweilig klingt, kann viel Spaß machen, insbesondere weil die Portionsgrößen so einfach einzuschätzen sind.

Speisepläne erstellen

An Speisepläne werden oft hohe Anforderungen gestellt. Die Speisenfolge sollte nicht nur abwechslungsreich und an die Zielgruppe angepasst sein und saisonale und regionale Lebensmittel einbeziehen, es muss auch über Zusatzstoffe sowie Allergene informiert werden. Zusätzlich ist oftmals gewünscht den Energiegehalt und die Nährwertangaben einer Portion auszuweisen. Das alles manuell raus zu suchen ist zeitaufwendig und mühsam. Deshalb bieten einige Lebensmittel-Lieferanten webbasierte Software (→ Cloud Computing) für die Planung eines Speiseplans an, bei denen das Sortiment mit den Allergenen, Zusatzstoffen und Nährwertangaben bereits eingepflegt ist. Es gibt aber auch unabhängige Software-Lösungen wie Sie verlassen die Internetseite DGExpert [7, 8, 9]. Vorteil eines digitalen Speiseplanes ist, dass nach einer Einarbeitszeit die Planung deutlich schneller geht und oftmals automatisch Einkaufsmengen kalkuliert sowie eine Kosten-Kalkulation erstellt wird. Eventuell stehen sogar Fotos für den Speiseplan und Rezepte zur Verfügung. Einige Anbieter stellen fertig geplante Speisepläne für verschiedene Zielgruppen zum Download zur Verfügung [10, 11].

HACCP Konzept - auch dafür gibt es eine App

Auf dem Weg zum papierlosen Büro lässt sich auch bei den Hygiene Begehungen Papier sparen. Mit einer App besteht die Möglichkeit den Hygiene-Check mit definierten Fragen wie „Sind die Wände sauber?“ oder „Wurde die Checkliste mit den Reinigungsaufgaben ordnungsgemäß geführt?“ auf einem Tablet abzuarbeiten. Es können eigene Fragen erzeugt, oder ein Fragenkatalog als Grundlage verwendet werden, der in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure erstellt wurde. Bei Abweichungen können Maßnahmen hinterlegt werden, die getroffen werden müssen, wenn beispielsweise die Temperatur im Kühlschrank nicht den vorgebenden Werten entsprechen. Ebenso lassen sich Aufgaben definieren, die täglich, wöchentlich oder vielleicht auch nur jährlich zu erledigen sind. Zum Schluss kann eine Auswertung generiert werden, die sich als PDF-Datei exportieren und archivieren lässt [12, 13].

Mit WhatsApp teilen Logo


Interessanter Link

Sie verlassen die Internetseite Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE): Passt der Speiseplan? Neuer Online-Check gibt sofort Feedback. Zugriff am 7.9.2020

Quellen

[1] Sie verlassen die Internetseite Future US (Hrsg.) (2019): Bosch’s Projector Turns Your Countertop into a Touchscreen. Zugriff am 07.09.2020
[2] Sie verlassen die Internetseite KüchenDesignMagazin (Hrsg.) (2018): Bosch PAI: Surfen auf der Arbeitsplatte statt auf dem Handy. Zugriff am 07.09.2020
[3] Sie verlassen die Internetseite New Media Publishing & Consulting Ltd. (Hrsg.) (2018): Bosch zeigt auf der IFA 2018 die Küche der Zukunft. Zugriff am 07.09.2020
[4] Sie verlassen die Internetseite Institute of Electronic Business e. V. (Hrsg.) (2020): Erfrischung gefällig? Die smarte Art zu trinken mit der H2OPal. Zugriff am 07.09.2020
[5] Sie verlassen die Internetseite inside-intermedia Digital GmbH (Hrsg.) (2020): Wasser trinken: So trinkst du nie wieder zu wenig - selbst bei Hitze. Zugriff am 07.09.2020
[6] Sie verlassen die Internetseite Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG (Hrsg.) (2020): Die richtige Trinkmenge. Zugriff am 07.09.2020
[7] Sie verlassen die Internetseite GastroSmart: Speiseplan erstellen, schnell und einfach. Zugriff am 07.09.2020
[8] Sie verlassen die Internetseite CENALog: Küchenadmin. Zugriff am 07.09.2020
[9] Sie verlassen die Internetseite Tollwood Gesellschaft für Kulturveranstaltungen und Umweltaktivitäten mbH: Der Bio-Speiseplanmanager. Zugriff am 07.09.2020
[10] Sie verlassen die Internetseite Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) (Hrsg.): Nährstoffoptimierte Wochenspeisepläne. Zugriff am 07.09.2020
[11] Sie verlassen die Internetseite Taunus Menü Service GmbH: Speisepläne - Auswahl. Zugriff am 07.09.2020
[12] Sie verlassen die Internetseite ALEGRIA GmbH & Co. KG: Q-Kiss 360°. Zugriff am 10.09.2020
[13] Sie verlassen die Internetseite Holzmann Medien GmbH & Co. KG (Hrsg.): Die App für HACCP Konzepte. Zugriff am 10.09.2020

Ausführliche Quellenangaben


Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  10.09.2020