Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Reinigen und Pflegen von Räumen > Räume reinigen

Räume reinigen

Grundsätzlich sollte beim Reinigen von Räumen von oben nach unten gearbeitet werden. Staub, der nach unten fällt, kann so im nächsten Arbeitsgang entfernt werden. Eine Ausnahme gibt es beim Reinigen von Heizkörpern, hier wird zuerst der Heizkörper gereinigt und anschließend die Fensterbank.

Tücher falten

Falten Sie die Tücher (→ Vier-Farben-System) zum Reinigen wie in Abbildung 1 gezeigt. Sie erhalten so 16 Flächen, die Sie nacheinander verwenden können. Je nachdem wo Sie arbeiten, können Sie (z. B. im Privathaushalt) das Tuch in einem Eimer mit Wasser auswaschen oder in die Schutzwäsche geben.

Tuch falten

Abbildung 1: Tuch falten

Arbeitsablauf

Muss ein Raum im Ganzen gereinigt werden, so sollte an einer Seite begonnen und dann systematisch von einer Seite zur nächsten gearbeitet werden. Rechtshänder arbeiten entgegen dem Uhrzeigersinn (Abbildung 3) und Linkshänder im Uhrzeigersinn → Arbeitsablauf. Zum Schluss werden die Möbel in der Mitte des Zimmers gereinigt. Durch diese Vorgehensweise wird gewährleistet, dass nichts vergessen wird.

.Reinigen von oben nach unten

Abbildung 2: Räume von oben nach unten reinigen.

Reinigung eines Raumes

Abbildung 3: Räume sollten systematisch in einer Richtung gereinigt werden.

Unterhaltsreinigung: Der Raum wird aufgeräumt, gelüftet, die Abfalleimer und Aschenbecher geleert und die Möbel abgestaubt bzw. feucht abgewischt. Die Flächen werden nach dem feuchten Abwischen mit einem trockenen Tuch getrocknet. Zum Schluss werden die Böden gereinigt → Arbeitsverfahren.

Grundreinigung: Sämtliche Regale, Schränke oder Vitrinen werden ausgeräumt und von allen Seiten gereinigt. Man erspart sich unnötige Zeit, wenn beim Ausräumen eine bestimmte Reihenfolge eingehalten wird, z. B. immer von rechts nach links ausräumen und so zwischenlagern. Hinterher können die Gegenstände wieder in umgekehrter Reihenfolge eingeräumt werden, so steht anschließend alles wieder an seinem ursprünglichen Platz.
Alle Flächen werden nach dem feuchten Abwischen mit einem trockenen Tuch getrocknet, zu schließende Möbel wie Schränke sollten einige Zeit bei offener Tür nachtrocknen können. Erst dann werden sie wieder eingeräumt. Bei Tischen und Stühlen werden auch die Beine gründlich gereinigt.

Die Einrichtungsgegenstände im Einzelnen

Abfalleimer/Papierkörbe: Sie sollten täglich geleert werden. Abfalleimer können durch Einlegen von Mülltüten vor dem Verschmutzen geschützt werden. Es können auch alte Zeitungen auf den Boden gelegt werden. In jedem Fall sollte der Abfalleimer von Zeit zu Zeit feucht mit einem geeigneten Reinigungsmittel ausgewischt werden.
Wie die einzelnen Materialien gereinigt werden können, wird in den entsprechenden Kapiteln beschrieben.

Aschenbecher: In Innenräumen sollten sie mindestens einmal täglich geleert und feucht ausgewischt werden. Im Außenbereich verwendete Aschenbecher enthalten teilweise Sand, der je nach Nutzung in regelmäßigen Abständen gesiebt werden sollte. Noch glühende Asche darf niemals in Kunststoffeimer oder Müllbeutel gelangen.

Computer/Bildschirme: Sie sollten nur im ausgeschalteten und erkalteten Zustand von außen gesäubert werden. Da es sich um elektrische Geräte handelt, darf kein Wasser in die Tastatur, Maus oder den Innenraum des Rechners gelangen. Besonders gut geht die Reinigung mit einem Mikrofasertuch oder einem Staubmagneten. Die Scheibe des Bildschirms kann mit einem Antistatik-, Mikrofasertuch oder einem nicht flusenden Tuch aus Halbleinen gesäubert werden. Der Innenbereich des PCs wird in regelmäßigen Abständen von einem Techniker entstaubt.

Fensterbänke: Sie können aus sehr unterschiedlichen Materialien bestehen. Sie sollten je nach Raumnutzung einmal wöchentlich oder alle 14 Tage feucht unter Umständen mit einem geeigneten Reinigungsmittel abgewischt werden. Bei Kalksteinfensterbänken (→ Naturstein) ist zu empfehlen, unter Blumentöpfe einen Untersetzer zu legen, denn leider sind Kalkflecken nicht ohne Beschädigung des Steins zu entfernen. Wie die einzelnen Materialien gereinigt werden können, wird in den entsprechenden Kapiteln beschrieben.

Gummi: → Gummi

Heizkörper: Man unterscheidet zwischen Röhrenheizkörpern (Rippenheizkörper) mit senkrecht oder horizontal angeordneten Rippen, Flachheizkörpern und Sprossenheizkörpern, bei denen Sprossen horizontal übereinanderliegen. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie aus lackiertem Metall (meist Gusseisen oder Stahl) bestehen.
Röhrenheizkörper können mit geeigneten Aufsätzen gesaugt, mit Heizkörperbürsten abgestaubt oder feucht abgewischt werden. Dies sollte etwa alle vier Wochen geschehen. Flachheizkörper lassen sich sehr leicht von außen feucht mit einem geeigneten Reinigungsmittel abwischen. Einmal jährlich sollte die Abdeckung entfernt und die innenliegenden Rippen mit einer Bürste oder Staubsauger gereinigt werden. Am einfachsten ist das Sauberhalten von Sprossenheizkörpern, diese können bei der Unterhaltsreinigung ebenfalls feucht abgewischt werden (→ Grundreinigung Heizkörper).

Holzmöbel: Holz kann unbehandelt, geölt, gewachst, lackiert oder gebeizt sein → Reinigung von Holz.

Kork: → Kork

Lampen: Lampen sollten nur in ausgeschaltetem Zustand oder gezogenem Netzstecker und abgekühlt gesäubert werden. Lampen können trocken abgestaubt oder feucht mit einem geeigneten Reinigungsmittel abgewischt werden. Bei → Messing muss, je nach Oberflächenbehandlung, das Metall in regelmäßigen Abständen mit einem Messingreiniger gesäubert werden. Lampenschirme aus Glas werden am einfachsten mit einem Mikrofasertuch abgewischt. Ein- bis zweimal jährlich sollten Lampen grundgereinigt werden. Vorsicht ist bei hochglanzverspiegelten Reflektoren geboten, diese können durch Mikrofasertücher beschädigt werden → Reinigung von Kunststoff.

Linoleum: → Linoleum

Naturstein: → Naturstein

Polstermöbel: Polster mit textilen Bezügen können für eine Unterhaltsreinigung abgesaugt oder mit einer Möbelbürste abgebürstet werden. Eine Grundreinigung ist mit einem Sprühextraktionsgerät möglich. Vorsicht ist bei Materialien geboten, die die Feuchtigkeit nicht vertragen (siehe Fasern). Synthetikleder kann feucht mit einem Allzweck- oder Alkoholreiniger abgewischt werden. → Reinigung von Leder.

PVC: → Kunststoff

Tapeten: Sie können aus sehr unterschiedlichen Materialien bestehen. Zumeist versteht man darunter Tapeten aus Papier, die optional mit Vinyl- oder Dispersionsfarbe gestrichen werden können. Tapeten können aber auch aus Leder, Leinen, Naturfasern, Vlies, Polyester oder Vinyl bestehen. Abwaschbare Tapeten können vorsichtig mit einem feuchten Tuch oder Schmutzradierer von oben nach unten (verhindert das Ablösen der Tapete an den Nahtstellen) gereinigt werden. Bei anderen Tapeten sollte an einer nicht sichtbaren Stelle ausprobiert werden, ob die feuchte Reinigung möglich ist.

Teppich: → Teppich

Quelle

Lutz, Praxisleitfaden Gebäudereinigung, 2008


Ausführliche Quellenangaben



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  11.07.2016