Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Reinigen und Pflegen von Räumen > Terrazzo

Terrazzo

TerrazzoTerrazzo ist ein fugenloser Bodenbelag, der direkt auf dem Boden aufgebracht wird. Er besteht aus einer Grundschicht (Bindemittel) aus gebranntem Kalk oder Zement, in die verschiedenfarbiger Gesteins- oder Ziegelsplitt (Zuschläge) eingelassen wird. Die Zuschläge haben unterschiedliche Korngrößen und Materialien wie Basalt, Granit, Quarz, Marmor, Dolomit oder Kalkstein. Der Terrazzoboden besteht aus zwei Schichten: Auf eine Estrichschicht (Unterbelagsestrich) wird die Terrazzoschicht (Terrazzovorsatz) mit den Zuschlägen und Farbpigmenten aufgetragen. Anschließend wird der Boden durch Walzen verdichtet und danach mehrfach geschliffen und poliert.
Bei Terrazzoplatten handelt es sich um Betonwerksteine.

Eigenschaften

Terrazzoboden kann glänzend poliert oder rutschhemmend sein. Die rutschhemmenden Eigenschaften werden durch Schleifen, Absäuern, Sandstrahlen oder Information Stocken erreicht.

Punkt nicht schall- oder wärmedämmend,
Punkt empfindlich gegenüber Säuren,
Punkt kratzempfindlich,
Punkt pflegeleicht,
Punkt widerstandsfähig gegen Abnutzung,
Punkt rutschhemmende Ausführung möglich (Information R9-R13),
Punkt Elektrische Leitfähigkeit des Untergrundes.

Reinigung

Bei der Einpflege wird der Boden mit Polymeren, Wachsen oder Ölen versiegelt und imprägniert. Die Unterhaltsreinigung ist durch → Kehren, → Saugen und → nass Wischen möglich. Als → Reinigungsmittel sind alkalische Seifen- oder Polymerwischpflegen, die einen Pflegefilm aufbauen (→ Pflegekomponenten), der mithilfe einer → Einscheibenmaschine und einem weißen Pad bzw. einer weichen Bürste (Natur- und Nylonbürsten) verdichtet und poliert wird. Es ist wichtig die für die Einpflege eingesetzten Pflegemittel/Pflegesubstanzen (z. B. Schmierseife) auch für die Unterhaltsreinigung zu verwenden. Bei rutschhemmenden Böden sollte auf den Einsatz von Hochglanzpflegemitteln verzichtet werden, weil sie die Rutschhemmung mindern.
Ein Terrazzoboden darf nicht mit sauren Reinigern wie Sanitärreinigern behandelt werden oder mit sauren Flüssigkeiten wie Cola oder Fruchtsaft in Berührung kommen. Durch die Säure raut die Oberfläche auf und schmutzt dadurch schneller wieder ein. Eine ähnliche Wirkung haben abrasive (kratzende) Schwämme, Tücher, Pads oder Reinigungsmittel wie Scheuerpulver, sie sind ebenfalls für die Reinigung ungeeignet. Auch Streusalz kann Oberfläche angreifen; es ist deshalb sinnvoll, im Eingangsbereich ein → Sauberlaufsystem einzurichten, wenn der Terrazzoboden direkt von draußen zu betreten ist.
Die Sanierung einer verkratzten Oberfläche ist durch Überschleifen möglich.

Grundreinigung

Nach einer Grundreinigung mit einem alkalischen Grundreiniger muss der Boden erneut versiegelt und eingepflegt werden.

Betriebsmittel

Die Nassreinigung kann manuell (→ Breitwischgerät) oder maschinell mit einer → Scheuersaugmaschine durchgeführt werden.

Interessante Links

Sie verlassen die Internetseite Terrazzoböden wieder im Trend. Einpflege und Reinigung gestern und heute. rationell reinigen, Ausgabe 5/2011
Sie verlassen die Internetseite BGR 181: Fußböden in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit Rutschgefahr, aktualisierte Fassung Oktober 2003
Sie verlassen die Internetseite Möbelpflege und Holzpflege Ratgeber

Quellen:

Sie verlassen die Internetseite Terrazzo. Terrazzo-Beton GmbH
Sie verlassen die Internetseite Terrazzo - Ein klassischer Bodenbelag. Fliesen & Terrazzo Peter Hess
Sie verlassen die Internetseite Pflege von Terrazzo. material raum form
Sie verlassen die Internetseite Farbmuster. material raum form
Sie verlassen die Internetseite Merkblatt Reinigung und Pflege - Betonwerkstein. info-b - Informationsgemeinschaft Betonwerkstein e.V.
Sie verlassen die Internetseite Wikipedia-Eintrag: Terrazzo, aufgerufen am 26.5.2014, 19:30 Uhr
Martin Lutz: Praxisleitfaden Gebäudereinigung. 2008
Steckbrief Bodenbelag: Terrazzo. Zeitschrift rhw-management, 5|2014, S. 31

Ausführliche Quellenangaben



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  11.07.2016