Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Reinigen und Pflegen von Räumen > Holz

Holz

HolzoberflächeAus Holz werden nicht nur Möbel hergestellt, sondern auch hochwertige Bodenbeläge (Parkett, Dielen). Holz ist ein natürlicher Rohstoff, der auch später noch "arbeitet" und durch Luftfeuchtigkeit und Wasser seine Form verändert. Positive Eigenschaften sind die schöne Oberflächenbeschaffenheit, die Maserung, die zwischen den Arten stark variiert und die dämmende Wirkung bei Holzböden. Die Haltbarkeit ist unterschiedlich. Je nachdem, wie schnell die Bäume wachsen, wird zwischen weichen und harten Hölzern unterschieden:
Weich-Holz ist unter anderem Birke, Erle, Kiefer und Pappel;
Hart-Holz ist Ahorn, Apfelbaum, Eiche und Rotbuche.

Oberflächenbehandlung

Punkt Unbehandelt
Punkt Lack
Punkt Versiegelung
Punkt Wachs / Öl
Punkt Beize

Unbehandeltes Holz ist empfindlich gegenüber äußeren Einwirkungen, es verschmutzt leicht und Wasser kann eindringen.

Lack

Lacke bilden eine geschlossene Schutzschicht auf dem Holz. Acryllacke sind wasserlöslich, wohingegen Alkydharz-Lacke (oder Alkydlacke) mit Lösemittel verdünnt werden. Da für die Herstellung statt der früher üblichen Naturharze ein Kunstharz verwendet wird, werden diese Lacke auch als Kunstharzlack bezeichnet.
Lackierte Hölzer können feucht abgewischt werden. Ausnahmen bilden ältere Möbel oder Musikinstrumente, die häufig mit Schellack versiegelt wurden. Schellack quillt bei Wassereinwirkung auf und ist deshalb nicht wasserfest, diese Gegenstände sollten nur trocken abgestaubt werden.

Versiegelung

Versiegelungen bilden eine Schutzschicht auf Parkettböden, es entsteht eine Verschleißschicht. Umso dicker diese Schicht ist, desto haltbarer ist die Versiegelung. Versiegelungen glänzen unterschiedlich, es gibt sie glänzend, seidenmatt und matt. Unterschieden werden Öl-Kunstharz-Siegel und Polyurethan-Siegel.

Wachs / Öl

Man unterscheidet nicht filmbildende und filmbildende Oberflächenbehandlungen. Lösemittelfreie Öl-Systeme oder Öl-Wachs-Systeme sind nicht filmbildend. Sie dringen etwas in das Holz ein und machen es widerstandsfähiger, die Holzstruktur bleibt erhalten. Holzgriffe an Messern sind ab und zu geölt.
Lösungsmittelhaltige Hartöl-Wachs-Systeme sind filmbildend, das heißt, die Holzoberfläche erhält eine Schutzschicht. Umso dicker diese ist, umso haltbarer ist sie.

Beize

Beim Beizen wird nur die Farbe des Holzes verändert, die Oberflächenbeschaffenheit bleibt erhalten.

Parkett

Parkett gibt es in verschiedenen Ausführungen. Massivparkett besteht aus Vollholz. Die mehr oder weniger großen Holzstücke werden verlegt und anschließend die Oberfläche behandelt. Bei einer Versiegelung liegt auch über den Fugen eine Schutzschicht. Massivholz kann mehrere Male abgeschliffen und neu versiegelt, geölt oder gewachst werden.
Ein Zwei-Schicht-Parkett ist aus zwei Lagen gefertigt: der oberen Nutzschicht aus Vollholz und einer günstigeren unteren Schicht, für die beispielsweise eine Mehrschichtplatte eingesetzt wird. Je nach Dicke der Nutzschicht kann diese nur begrenzt abgeschliffen werden.
Das Klickparkett besteht aus Holzflächen, die ohne Verleimung über einen Mechanismus fest miteinander verbunden werden. Sind die Parkettstücke vorher versiegelt, kann das Wasser leichter in die Fugen eindringen, weil die Fugen nicht mit einer Schutzschicht abgedeckt sind.

Reinigung

Versiegelte Holzböden können → gekehrt, → gesaugt und → nebelfeucht gewischt werden. Es empfiehlt sich vor dem Wischen, grobe Verschmutzungen durch Staubsaugen oder Kehren zu entfernen, denn die versiegelten Oberflächen sind kratzempfindlich. Parkettpflegemittel haben häufig einen neutralen, in einigen Fällen schwach sauren → pH-Wert und enthalten Pflegekomponenten. Zu feuchtes Wischen muss vermieden werden, weil die Kanten von Parkett nicht ausreichend wassergeschützt sind und unter Umständen aufquellen oder schwarz werden.
Die Unterhaltsreinigung von unversiegelten Holzböden erfolgt durch nebelfeuchtes → Wischen, → Staubsaugen oder → Cleanern. Für geölte und gewachste Parkettböden verwenden Sie am besten eine rückfettende Wischpflege. Die Öl-/Wachsschicht muss in regelmäßigen Abständen erneuert werden.

Reinigung von Parkett mit einem Dampfreiniger

Grundreinigung

Für Parkettböden werden Grundreiniger für die maschinelle oder manuelle Grundreinigung von versiegelten Parkettböden angeboten. Sind Holzböden stark strapaziert oder beschädigt, so müssen sie geschliffen und neu versiegelt werden.

Lackierte Holzmöbel können feucht mit einem milden Reinigungsmittel abgewischt und anschließend getrocknet werden. Kleinere Kratzer können mit Möbelpolitur überdeckt werden. Die Mittel werden dünn mit kreisförmigen Bewegungen aufgetragen und anschließend mit einem Tuch nachpoliert. Da Holzoberflächen sehr empfindlich sind, dürfen nur weiche Tücher eingesetzt werden, die Oberflächen können sonst verkratzen. Bei größeren Kratzern kann man farblich passenden Holzkitt im Baumarkt kaufen und damit die Oberfläche ausbessern.
Möbel oder Instrumente, die mit Schellack lackiert wurden, dürfen nur trocken → entstaubt werden. Hierfür eignen sich weiche Baumwolltücher, Pinsel, ein Staubsauger mit einer Staubsaugerbürste oder auch Druckluft. Messer mit Holzgriffen bitte nur mit der Hand, nicht in der Geschirrspülmaschine spülen.
Unbehandelte Holzflächen, wie Schneidbretter, können mit einer Bürste mit harten Borsten und Wasser gereinigt, müssen anschließend aber getrocknet werden. Wird das Holz zu feucht und danach zu schnell getrocknet, kann es Risse bekommen.

TippEs sollten nie heiße Gegenstände auf Holzmöbel gestellt werden, es können leicht Flecken entstehen. Auch Gläser und Flaschen sollten lieber auf einen Untersetzer gestellt werden.


Interessante Links

Sie verlassen die Internetseite Informationen zur Oberflächenbehandlung von Holzböden
Sie verlassen die Internetseite BGR 181: Fußböden in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit Rutschgefahr, aktualisierte Fassung Oktober 2003
Sie verlassen die Internetseite Möbelpflege und Holzpflege Ratgeber

Quellen:

Sie verlassen die Internetseite Wikipedia Eintrag: Schellack (Eigenschaften), zuletzt aufgerufen am 23.10.2015, 16:00 Uhr
Sie verlassen die Internetseite Wikipedia Eintrag: Alkydharzlack, zuletzt aufgerufen am 23.10.2015, 16:00 Uhr
Sie verlassen die Internetseite Lacke: Acryllack – Alydharzlack – Kunstharzlack, heimwerker.de
Sie verlassen die Internetseite Aufbau von Anstrichen und Ihre Anforderungen im Holzschutz, Farbe und Technik Malerbetrieb Ewering GmbH
Sie verlassen die Internetseite Massivparkett, parkettinformation.de
Sie verlassen die Internetseite Zwei-Schicht-Parkett, parkettinformation.de
Sie verlassen die Internetseite Klickparkett, parkettinformation.de
Baur, Hoffmann, Neitzert, Hauswirtschaftlich handeln: Reinigung, 2008
Universallexikon, 1987

Ausführliche Quellenangaben



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  11.07.2016