Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Reinigen und Pflegen von Räumen > Glas > Fenster putzen

Fenster putzen

FensterPutzen Sie möglichst die Fenster an einem trockenen Tag, aber nicht bei direkter Sonneneinstrahlung. Die Sonne lässt das Wasser schneller verdunsten als Sie in der Lage sind, die Fenster streifenfrei zu polieren. Bevor Sie beginnen, entfernen Sie wenn notwendig Spinnweben und fegen Sie die Jalousien und den Fenstersims ab.

Arbeitsmittel

Benötigt werden:

Fenstereinwascher oder Reinigungstuch. Die → Tücher sollten saugfähig und flusenfrei sein. Geeignet sind beispielsweise Fensterleder, Mikrofasertuch für die Glasreinigung, Zellwolle oder Viskosevlies mit PUR-Beschichtung;
Flusenfreie Tücher zum Nachpolieren, z. B. aus → Halbleinen oder Leinen;
Reinigungsmittel: Allzweck- oder Universalreiniger, Neutralreiniger, spezielle Glasreiniger.
Bei schwach verschmutzten Fenstern reicht warmes Wasser mit etwas Spiritus für die Reinigung.
Abzieher/ im Privathaushalt evtl. → Fenstersauger
1-2 Eimer (falls Sie einen Fenstereinwascher verwenden, sollte der Eimer breit genug sein, um den Einwascher komplett eintauchen zu können).
Evtl. → Leiter oder Tritt und
evtl. eine Stange zur Verlängerung des Fenstereinwaschers und/oder Abziehers.

Arbeitsplatz

Fensterbänke abräumen und falls notwendig Möbel zur Seite rücken. Bei hohen Fenstern Leiter oder Tritt sicher aufstellen. Sollte der Boden wasserempfindlich sein (z. B. → Parkett oder → Laminat), muss dieser mit einer Plane abgedeckt werden.
Den oder die Eimer mit Reinigungsmittellösung möglichst in Arbeitshöhe hinstellen, beispielsweise auf einen → Systemwagen oder im Haushalt auf einen kleinen Tisch. Tücher, Fenstereinwascher und Abzieher griffbereit platzieren.

Eimer füllen

Möchten Sie leicht verschmutzte Scheiben reinigen, können Sie eine Reinigungslösung für die Rahmen (z. B. Allzweckreiniger oder Neutralreiniger) in den einen Eimer und in den anderen warmes Wasser mit etwas Spiritus für die Scheiben einfüllen.

Für Fensterrahmen aus Kunststoff oder Metall kann in der Regel auch Glasreiniger (Hinweise der Hersteller beachten) oder jedes andere passende Reinigungsmittel verwendet werden. In diesem Fall können Sie nur mit einem Eimer arbeiten. Nach alter Schule wird noch ein zweiter Eimer mit Wasser und etwas Spiritus zum Nachspülen bereitgestellt.

Für Holzfensterrahmen darf kein aggressives Reinigungsmittel verwendet werden. Deshalb sollte bei Holzrahmen besser kein Glasreiniger verwendet werden. In diesem Fall kann für die Rahmen ein Eimer mit z. B. Allzweckreiniger oder Neutralreiniger und für die Scheiben ein Eimer mit Glasreiniger vorbereitet werden.

Durchführung

Reinigen Sie zuerst mit einem Tuch dem Material entsprechend den Fensterrahmen und die Fenstergriffe. Das Glas wird nachher mit einem Fenstereinwascher oder Tuch gereinigt. Bei starken Verschmutzungen können Sie die Scheiben mit viel Reinigungslösung zuerst anfeuchten und dann etwas einweichen lassen. Danach erneut mit Reinigungsmittel über die Scheibe gehen. Sie können hinterher das Reinigungsmittel mit dem klaren Wasser entfernen und dann die Scheibe abziehen und polieren. Wenn Sie einen Glasreiniger verwenden, sollten Sie diesen Arbeitsschritt weglassen, denn sonst haben Sie nichts von den verbesserten Gleiteigenschaften des Reinigungsmittels.

Butzenscheiben müssen leider einzeln mit einem Tuch nachgetrocknet werden. Bei größeren Scheiben können Sie nun mit dem Abzieher das Wasser streifenweise abziehen. Grundsätzlich kann die Scheibe von links nach rechts (bei Linkshändern von rechts nach links) oder von oben nach unten abgezogen werden. Welche Richtung genommen wird, hängt von Ihrer persönlichen Vorliebe, aber auch den Umständen ab.

Fenster abziehen

Abbildung 1. Abziehen einer Fensterscheibe von oben nach unten.

Haben Sie eine hohe Scheibe, bei der die Oberseite nur mit einer Verlängerung erreicht werden kann, ist es sinnvoll, von oben nach unten abzuziehen, weil Sie dann mit dem Abzieher der Schwerkraft folgen.

Fenster abziehen von links nach rechts

Abbildung 2. Abziehen einer Fensterscheibe von links nach recht (Rechtshänder)
Linkshänder ziehen von rechts nach links ab.

Müssen Sie hingegen auf einer Leiter stehen, um den oberen Rand zu erreichen, ist es einfacher, von links nach rechts zu arbeiten. In diesem Fall können Sie auf der Leiter stehend den oberen Teil abziehen und den unteren Teil ohne Leiter vervollständigen. Kommen Sie hingegen ohne Leiter an das gesamte Fenster, können Sie die eigene Vorliebe entscheiden lassen.

Fenster abziehen bei einer größeren Scheibe

Abbildung 3: Abziehen einer größeren Scheibe

Bei größeren Scheiben können zuerst die drei Seiten (hier mit den Ziffern 1 - 3 gekennzeichnet) und danach in Schlangenlinien (ab Ziffer 4) die Fensterscheibe abgezogen werden. Das hat den Vorteil, dass der Abzieher zwischenzeitlich nicht abgesetzt werden muss.

Beim Abziehen am Ende eines Streifens das Gummi mit einem trockenen Tuch abtrocknen, damit möglichst keine Wasserstreifen auf der Scheibe entstehen. Zum Schluss mit einem trockenen flusenfreien Tuch die Kanten der Scheibe trocknen, Wasserreste von der Scheibe entfernen und die Fensterbank abwischen und trocknen. Fenster werden von der Innen- und der Außenseite gereinigt. Werden nur ein oder zwei nebeneinanderliegende Fenster geputzt, ist es günstiger, mit der Innenseite zu beginnen, weil sie in der Regel weniger schmutzig ist als die Außenseite. Beim Putzen von mehreren Fenstern nach Bedarf das Wasser wechseln.

Am Ende den Arbeitsplatz aufräumen.

Die Themen

Fenstersauger Fensterputzen mit deminieralisiertem Wasser

Punkt Fenstersauger
Punkt Fensterputzen mit deminieralisiertem Wasser


Interessanter Link:

Sie verlassen die Internetseite Artikel zum Thema Arbeiten im Haushalt: Arbeitsanleitungen zum Download, aid-infodienst

Quellen:

Sie verlassen die Internetseite Wartungs- und Pflege- und Sicherheitshinweise für Holzfenster und -türen, Tischlerei Erdmann
A. Knon: Das Manustriptum Haushaltsbuch, 2002
D. Simpfendörfer, S. Klug: Haushaltsführung als Dienstleistung, 2010

Ausführliche Quellenangaben



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  13.11.2016