Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Textilreinigung und -pflege > Waschmaschine > Gewerbliche Waschmaschine > Mopp-Waschmaschine

Mopp-Waschmaschine

Das Waschen von Wischbezügen (→ Breitwischgerät) und → Tüchern ist eine große Herausforderung für jede Waschmaschine. Gerade Wischbezüge sind stark verschmutzt, auch wenn sie vor dem Waschen von groben Partikeln befreit wurden. Deshalb muss die Waschmaschine so konstruiert sein, dass sie trotz Sand, Staub und Flusen nicht frühzeitig beschädigt und die Wäsche hygienisch sauber wird. Außerdem bestehen Wischbezüge aus sehr verschiedenen Materialien, an die Waschprogramme angepasst sein sollten. Das Fassungsvermögen der angebotenen Maschinen liegt etwa zwischen 6,0 kg und 50 kg.

Besonderheiten der Waschmaschinen

Mopp-Waschmaschinen bieten eine Vielzahl zusätzlicher Waschprogramme, um die gestellten Aufgaben zu meistern. So kann es vordefinierte Programme sowohl für die thermische wie auch für die chemo-thermische Desinfektion geben (→ Desinfektionsprogramme). Es gibt Maschinen, die eine zusätzliche Vorwäsche anbieten und feuchte Wischbezüge durch einen anfänglichen Schleudergang zuerst entwässern.
Um mit den größeren Schmutzmengen zurechtzukommen, weisen Mopp-Waschmaschinen besondere Konstruktionsmerkmale auf. Die Lösungen der einzelnen Hersteller können unterschiedlich sein, hier eine Auswahl:

Durch zusätzliche Löcher im Trommelboden wird das Schmutzwasser zuverlässig ausgespült.
Elektrolux-Waschmaschinen haben eine extra große Trommel-Lochung, damit das Schmutzwasser entfernt wird. Miele und Schulthess dagegen setzen auf eine Schontrommel mit sehr kleinen Löchern, die verhindern sollen, dass Fäden aus den Mopps gezogen werden und so deren Nutzungsdauer verlängern.
Ein großes Ablaufventil gewährleistet das Abfließen des Wassers und verhindert das Verstopfen des Ventils.
Es gibt ein leicht zugängliches Auffangbehältnis (Flusensieb, Flusenfilterkasten, Flusenfilterschublade) indem sich Flusen und Fusseln sammeln und das einfach zu säubern ist. Teilweise lässt sich die Flusenfilterschublade nachträglich einbauen.
Damit sich keine Flusen auf den Heizelementen festsetzen, werden sie abgedeckt (Electrolux).
Ein spezielles Programm für die Selbstreinigung erleichtert die Reinigung und Pflege der Waschmaschinen.
Wischbezüge saugen sehr viel Wasser auf, ein höherer Wasserstand schützt vor dem Trockenlaufen des Heizkörpers.
Durch das Wiegen der Wäsche können Wasser, Energie und Chemie eingespart werden.
Einige Waschmaschinen bieten die Möglichkeit den Wasch- und Desinfektionsprozess über ein Smartphone zu verfolgen und automatisch zu dokumentieren.

Bedienung Mopp-Waschmaschine

Waschmaschinen für die Aufbereitung von Reinigungstextilien werden in der Regel genauso bedient, wie andere gewerbliche Waschmaschinen auch (→ freistehende Waschmaschine). Bei vielen Waschmaschinen können Standardprogramme festgelegt und anschließend aufgerufen werden. Es gibt Firmen, die Ein-Knopf-Bedienung anbieten. Bei der Ein-Knopf-Bedienung gibt es an der Mopp-Waschmaschine jeweils einen Knopf für Mopps und einen Knopf für Tücher. Durch Drücken des Knopfes wird das Programm gestartet. Auf diese Weise wird die Bedienung stark vereinfacht.

Dokumentation

Zur Qualitätssicherung des Desinfektionsprozesses ist eine Dokumentation äußerst wichtig. Sehr viele Modelle bieten die Option den Waschprozess aufzuzeichnen und später per USB herunterzuladen oder Online abzurufen. In einigen Fällen ist es auch möglich, den Waschprozess über das Smartphone zu beobachten.

Waschen von Wischbezügen

Vor dem Waschen der Mopps sollte der grobe Schmutz entfernt werden. Für Gebäudereiniger oder Betriebe, die viele Mopps waschen, gibt es → Moppschüttler, die Wischbezüge von groben Verschmutzungen befreien. Sortenreines Waschen der Wischbezüge aus verschiedenen Materialien (Mikrofaser, Baumwolle, Borstenbezüge) verhindert, dass sich Baumwollflusen an Mikrofaserbezügen wiederfinden oder sich verschiedene Faserqualitäten gegenseitig beschädigen.
Um ein gutes Waschergebnis zu erzielen, darf die Waschmaschine nicht überladen werden. Miele hat für seine Mopstar Maschinen eine Empfehlung rausgegeben, wie viele Mopps und Tücher mit einer Waschmaschinenladung gewaschen werden können. Sie verlassen die Internetseite Tabelle mit den Füllmengen der Mopstar-Waschmaschinen 6,5-20 kg (ab S. 12). Sie verlassen die Internetseite Tabelle mit Angaben zum Fassungsvermögen und der Anzahl waschbarer Mopps und Wischtücher für die Electrolux Waschmaschinen (siehe S. 7).

Ausrüsten der Wischbezüge und Tücher

Wenn gewünscht können in einigen Waschmaschinen Wischbezüge und Tücher mit Reinigungs- oder Desinfektionsmitteln ausgerüstet werden. Durch die Ausrüstung sind die Wischbezüge und Tücher sofort einsatzfähig. Es entfallen Arbeitsschritte für das Ansetzen einer Reinigungslösung, das Tränken und Auswringen bzw. Pressen der Tücher/Wischbezüge und schließlich die Entsorgung der Lösung.

Weiteres Thema

Moppschüttler

Quellen

Sie verlassen die Internetseite Gebrauchsanweisung PW 5064 MOPP-Profi, Miele Professional. Zugriff am 28.9.2017
Sie verlassen die Internetseite Electrolux Professional GmbH (Hrsg.): Maximale Hygiene mit größtem Mehrwert. Spezielle Wäschereitechnik für Gebäudedienstleister. Zugriff am 28.9.2017
Sie verlassen die Internetseite Schulthess Maschinen AG: Swiss Mop Cleaner 07/13. Zugriff am 28.9.2017
Sie verlassen die Internetseite Miele & Cie. KG (2017): Perfekte Sauberkeit und Hygiene. Die MOPSTAR-Waschmaschinen für die Gebäudereinigung und Beladungsmengen von 6,5 bis 20 kg. Zugriff am 28.9.2017
Schneidereit GmbH: EasyMopp. Easy Job. Desinfizierende Wäsche 2.0
ReinigungPlus. Textilpflege für die Gebäudereinigung, Miele & Cie. KG 08/13
MOPSTAR – die neuen Hygieneprofis für die Gebäudereinigung, Miele & Cie. KG 08/13
Besuch der CMS (Cleaning.Management.Services.) in Berlin im September 2013 und 2017

Ausführliche Quellenangaben



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  12.10.2017