Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Textilreinigung und -pflege > Bügelpuppe

Bügelpuppe

Für den Privathaushalt oder kleinere Gewerbebetriebe lohnt sich die Anschaffung eines → Finishers nicht. Für kleineres Wäscheaufkommen gibt es Bügelpuppen, die anders als Finisher keinen Dampf erzeugen, sondern mit der Feuchtigkeit der Wäschestücke arbeiten. Der abgebildete Bügelautomat arbeitet mit einer Leistungsaufnahme von 1700 W Wechselstrom (AC 220-240V 50-60Hz), einem maximalen Druck von 4 mbar und einer Höchsttemperatur von 65 °C. Andere Modelle benötigen bis zu 3300 Watt. Die bügelfeuchte Oberbekleidung wie Hemden, Blusen, Kasacks oder Hosen werden über den Blähsack gezogen, der mit warmer Luft aufgeblasen wird. Durch den so erzeugten Druck und die warme Luft wird das Bekleidungsstück sowohl geglättet als auch getrocknet. Dieser Vorgang dauert je nach Modell zwischen 5 bis 12 Minuten. Mit der Bügelpuppe können alle nicht dehnbaren glatten Stoffe bearbeitet werden. Bei dehnbaren Stoffen wie Jersey könnte es passieren, dass sie ausleiern.

SA07_mit_aufgeblasener_Puppe und Hemd

© Johannes Koop/Bügelrevolution

Anwendung

Die noch feuchten Bekleidungsstücke werden über den Blähsack gezogen. Bei Hemden und Blusen muss der oberste Knopf geschlossen werden. Danach wird das Kleidungsstück mit Spanngurten auf Spannung gebracht. Nach dem Einschalten erzeugt ein Kompressor warme Luft, die den Blähsack aufbläst und dadurch die Kleidung spannt. Nach einigen Minuten kann die trockene Kleidung abgenommen und auf einen Kleiderbügel gehängt werden.

Quellen

Sie verlassen die Internetseite Bügelrevolution, Olbrisch Pfeiffer GbR
Sie verlassen die Internetseite TUBIE® Bügelpuppe, Inh. Bernhard Kraus
Ich danke Moritz Olbrisch von Sie verlassen die Internetseite Bügelrevolution für die freundliche Unterstützung.

Ausführliche Quellenangaben



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  15.05.2016