Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Textilreinigung und -pflege > Waschmaschine > Gewerbliche Waschmaschine

Gewerbliche Waschmaschine

Gewerbliche Waschmaschinen unterscheiden sich von Haushaltswaschmaschinen zum Beispiel durch ihr höheres Fassungsvermögen. Es gibt Waschmaschinen mit einem Füllgewicht einer Haushaltswaschmaschine von 5,5 oder 8 kg, aber beispielsweise auch 35 kg- oder 180 kg-Waschmaschinen. Ein weiterer Unterschied ist die Verarbeitung, denn professionelle Maschinen sind ständig im Einsatz und müssen bei den höheren Füllmengen ganz anderen Kräften standhalten. Da für die größeren Wäschemengen auch stärkere Motoren und mehr Heizleistung benötigt werden, ist die Leistungsaufnahme gewerblicher Waschmaschinen höher, sie werden bei elektrischer Beheizung meist an Drehstrom angeschlossen. Neben der elektrischen gibt es noch vier weitere Beheizungsarten: direkter oder indirekter Dampf, Gas oder Thermoöl. Möglich sind auch duale Heizungssysteme, bei denen verschiedene Beheizungsarten miteinander kombiniert werden. Im Gegensatz zu Haushaltswaschmaschinen haben gewerbliche Waschmaschinen in der Regel einen Warmwasseranschluss. Zusätzliche Anschlussmöglichkeiten für Heiß- oder Brauchwasser werden ebenfalls angeboten.
Um Ressourcen zu sparen, kann Wasser aus den Spülgängen in einen Tank geleitet und später für die Vor- oder Hauptwäsche verwendet werden. Da das Wasser im Tank wärmer ist als das Leitungswasser, erspart die Wasserrückgewinnung zusätzlich Heizungsenergie. Der Wassertank muss allerdings in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Durch die Wärmeisolierung der Außentrommel kann ebenfalls Energie gespart werden, denn dadurch entweicht weniger Wärme ungenutzt nach außen.

Man unterscheidet zwischen:

Punkt Freistehenden Maschinen und
Punkt Maschinen in Trennwandausführung.

Maschinen in Trennwandausführung oder Durchlademaschinen haben zwei Öffnungen: durch die eine kann die Waschmaschine be-, durch die andere entladen werden. Diese Modelle stehen in einer Trennwand und sind nach der Sie verlassen die Internetseite BGR 500, Kapitel 2.6, "Betreiben von Wäschereien" für alle Krankenstationen und Heime, die sich der Pflege von Menschen widmen, vorgeschrieben. Die Wand trennt eine reine und eine unreine Seite voneinander, die über jeweils eigene Zugänge verfügen.

Da nicht eine Waschmaschine für alle Anforderungen gleich gut geeignet ist, wurden beispielsweise → Waschmaschinen für Wischbezüge/Tücher und solche für → Matratzen und Bettdecken entwickelt. Müssen große Mengen gleichartiger Wäscheposten gewaschen werden, gibt es noch → Waschstraßen.

Regelmäßige Prüfungen

Die Berufsgenossenschaftlichen Regeln (BGR) 500 Kapitel 2.6 schreiben vor, dass Waschschleudermaschinen mit einer kinetischen Energie von mehr als 1 500 Nm mindestens einmal jährlich von einem Sachkundigen auf den sicheren Zustand überprüft werden müssen (Sie verlassen die Internetseite BGR 500 Kapitel 2.6, 4.1 Regelmäßige Prüfungen). Diese Prüfungen werden von den Waschmaschinenherstellern angeboten.

Die Themen

Freistehende Waschmaschinen Maschinen in Trennwandausführung  
Waschmaschinen zum Waschen von Matratzen Mopp-Waschmaschine Waschstraßen

Punkt Freistehende Maschine
Punkt Trennwandausführung
Punkt Waschmaschine für Matratze
Punkt Mopp-Waschmaschine
Punkt Waschstraße


Quellen

Sie verlassen die Internetseite RW-Textilservice, Mit Waschkombination sparen, Heft 1/2009
Sie verlassen die Internetseite Stahl Wäschereimaschinen: Die hochtourige Gewerbe-Waschmaschine ATOLL
Sie verlassen die Internetseite Stahl Wäschereimaschinen: Die Durchlade-Waschmaschine DIVIMAT
Sie verlassen die Internetseite Rückgewinnungstank RT, GIRBAU Group
Sie verlassen die Internetseite Berufsgenossenschaftliche Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (BGR 500), Kapitel 2.6: Betreiben von Wäschereien
Besuch der Texcare in Frankfurt am Main 2012



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  22.06.2016