Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Textilreinigung und -pflege > Koffer packen

Koffer packen

Zu den Aufgaben einer Hauswirtschaftskraft kann im Privathaushalt auch das Packen eines Koffers gehören. Ziel ist es hierbei, dass die Bekleidung nach der Reise möglichst faltenfrei aus dem Koffer wieder herauskommt. Die Größe des Koffers richtet sich nach der Menge der Bekleidungsstücke. Koffer sollten einerseits nicht zu voll gepackt werden, damit die Bekleidung nicht gepresst wird und andererseits auch nicht zu leer, damit die Textilen beim Tragen des Koffers nicht durcheinander fallen. Anzüge lassen sich am besten in einem Kleidersack transportieren. Steht ein solcher nicht zur Verfügung, sollte der Koffer so groß sein, dass ein Jackett/Blazer mit der Schulterbreite glatt eingelegt werden kann.

Benötige Arbeitsmittel:

Punkt Koffer in ausreichender Größe
Punkt Seidenpapier oder Kunststofftüten,
Punkt Beutel für Schuhe etc.

Beginnen Sie die schweren Gegenstände wie Bücher, → Reisebügeleisen (falls benötigt), Kulturbeutel und Schuhe einzupacken. Diese Gegenstände sollten beim Tragen, bzw. rollen des Koffers nicht nach unten fallen können. Das Schwerste wird am günstigsten an die Seite gelegt, die beim Transport unten sein wird - bei einem Rollkoffer wäre das die Seite unten rechts (Abbildung 1).

Rollkoffer

Abbildung 1: Schwere Gegenstände unten einpacken

Damit die andere Bekleidung nicht verschmutzt, empfiehlt es sich Schuhe in Schuhbeutel oder Tüten einzupacken. Schampoo, Duschgel, Cremes, Rasierseife etc. sollten besser in einer Flasche mit Schraubverschluss oder einem anderen verschraubbaren Behältnis verpackt werden. Möchten Sie sich das Umfüllen sparen, können Klappverschlüsse auch mit Klebeband verschlossen werden, allerdings verbleiben nach dem Entfernen häufig Klebereste an der Flasche. Packen Sie keinesfalls Glasflaschen ein, es sei denn, Sie sind sich ganz sicher, dass diese nicht zerbrechen können. Andernfalls füllen sie den Inhalt in eine Kunststoffflasche. Das ist insbesondere bei Rasier- oder einem anderen Duftwasser zu empfehlen. Lücken können mit Strümpfen, Unterwäsche, Gürteln oder anderen Kleinteilen ausgefüllt werden. Mit der unteren Lage können Sie auch dafür sorgen, dass möglicherweise vorhandene Ausbuchtungen der Handgriffe im Koffer ausgeglichen werden (Abbildung 2).

Innenansicht Koffer

Abbildung 2: Ausbuchtungen durch die Haltegriffe

Beenden Sie die erste Schicht möglichst mit einer planen Fläche. Ist dies nicht der Fall, legen Sie ein großes Handtuch über die gesamte Fläche, das kleinere Unebenheiten ausgleicht. Nun können Sie mit dem Einsortieren der Bekleidung beginnen. Entleeren Sie alle Taschen, bevor Sie die Bekleidungsstücke in den Koffer legen.

Verpacken von Bekleidungsstücken

Versuchen Sie beim Packen von Anzughosen und Jacketts/Blazern scharfe Knicke zu vermeiden. Hosen mit Bügelfalte werden mit dem Hosenbund in die Mitte des Koffers gelegt, die Hosenbeine ragen aus dem Koffer heraus. Legen Sie anschließend eine Lage Seidenpapier über die Hose. Das Seidenpapier sorgt dafür das sich die Stofflagen etwas gegeneinander verschieben können. Packen Sie danach T-Shirts, Pullover, Schlafanzug und Ähnliches ordentlich ein. Nachdem Sie wiederum eine Lage Seidenpapier eingelegt haben, können Sie die Hosenbeine um die Kleidung herumfalten. Legen Sie darauf wiederum eine Lage Seidenpapier. Müssen Röcke gefaltet werden, versuchen Sie auch hier scharfe Falten zu vermeiden. Ein Jackett/Blazer packen Sie möglichst spät ein, damit sie nicht lange im Koffer liegen. Ist das nicht möglich, verfahren Sie mit dem Jackett/Blazer ähnlich wie mit der Anzughose. Legen Sie die Oberseite des Jacketts/Blazers in den Koffer und ziehen Sie den Stoff glatt. Die Ärmel und die Unterseite hängen aus dem Koffer heraus. Nach dem Einlegen einer Lage Seidenpapier können Sie andere Bekleidungsstücke verpacken. Legen Sie auf diese erneute eine Lage Seidenpapier und schlagen Sie die Ärmel und die Unterseite um und ziehen Sie den Stoff glatt (Film zum Verpacken eines Jacketts Sie verlassen die Internetseite http://www.helpster.de/anzug-zusammenlegen-koffer-packen-leicht-gemacht_61013).

Bei Oberhemden oder Blusen wird jeder Knopf zugeknöpft und danach auf einem Tisch zusammenlegen. Hierfür werden die Ärmel an den Schulternähten gefaltet und am Rücken schräg übereinandergelegt (Abbildung 3). Anschließend auf die Ärmel Seidenpapier legen und das Unterteil mit dem Saum auf das Oberteil falten, sodass der Bruch idealerweise unterhalb der Hemdmitte liegt. Anschließend in den Koffer einräumen und den Stoff glatt ziehen. Ist das Oberhemd/die Bluse zu groß, um so in den Koffer zu passen, muss es klassisch mit vertikalen Brüchen gefaltet werden → Falten Herrenoberhemd. Der Kragen des Oberhemdes liegt schöner, wenn er mit einem Streifen Pappe oder Kunststoff gestützt wird. Vielleicht haben Sie noch Streifen von alten Verpackungen, die Sie verwenden können.

Oberhemd falten

Abbildung 3: Ärmel am Rücken schräg übereinanderlegen

Krawatten können gerollt und anschließend verpackt werden.
Hat der Koffer zwei Kompartimente, können die empfindlicheren Bekleidungsstücke in den oberen Teil gepackt werden.

Quellen

Sie verlassen die Internetseite Ich packe meinen Koffer: Tipps von der Fachfrau, Reisenews Online, Stand 4. April 2009
Sie verlassen die Internetseite So packen Sie den Koffer richtig, TAKEOFF24 e.U.
Sie verlassen die Internetseite Anzug zusammenlegen - Koffer packen leicht gemacht
Sie verlassen die Internetseite Koffer packen, ANZUGKAUF.COM

Ausführliche Quellenangaben



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  15.05.2016