Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Textilreinigung und -pflege > Bügelmaschine > Bügeln eines Geschirrtuches

Bügeln eines Geschirrtuches

Zum Bügeln wird das Wäschestück am Anlagebrett zurechtgelegt und dann in Richtung des Information Fadenlaufes eingeführt, bis das Wäschestück automatisch von der Walze weitergedreht wird. Das Wäschestück faltet sich auf der anderen Seite der Mulde zickzackförmig auf und kann von dort wieder nach vorne geholt werden. An der Bügelmaschine wird zuerst ein Wäschestück fertig gebügelt, über einen Wäschebock gelegt und anschließend das nächste Wäschestück geglättet.

Reihenfolge

Zuerst wird die rechte Seite nach oben gelegt und gebügelt, denn die Seite, die zuerst gebügelt wird, erhält einen leichten Glanz. Anschließend wird das Geschirrtuch um 90° gedreht und mit der linken Seite nach oben gebügelt. Begründung: Beim Bügeln wird das Gewebe immer etwas gedehnt, durch das Drehen um 90° wird das Wäschestück in beide Richtungen gedehnt. Sollte das Geschirrtuch jetzt noch nicht ganz trocken sein, so kann es erneut mit der rechten Seite nach oben gebügelt werden.

Schritt 1

Schritt 1: Längsseite mit der rechten Seite nach oben zuerst bügeln.

Schritt 2

Schritt 2: Geschirrtuch um 90° drehen und mit der linken Seite nach oben quer bügeln.


Film: Bügeln eines Geschirrtuches an der Bügelmaschine



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  15.05.2016