Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Textilreinigung und -pflege > Bügeln > Sakko / Blazer

Sakko / Blazer

Sakko oder Blazer werden am schönsten mit einem → Finisher geglättet und in Form gebracht. Es ist deshalb empfehlenswert diese Bekleidungsstücke zur Säuberung in eine Textilreinigung zu geben. Sie können aber leicht zu Hause aufgebügelt bzw. mit Dampf erneut geglättet werden. Dampf hat den Vorteil, dass auch dunkles Obermaterial geglättet wird, ohne Glanzstellen zu bekommen. Dampf ist insbesondere für Mischgewebe mit einem Chemiefaseranteil hervorragend geeignet, während Leinen und reine Baumwolle gebügelt werden müssen.

TippDie hier vorgestellte Reihenfolge ist dann sinnvoll, wenn Obermaterial und Futter mit derselben Temperatureinstellung gebügelt werden können. Verträgt das Obermaterial hingegen eine höhere Temperatur, sollte zuerst das Innenfutter und anschließend mit höherer Temperatur die Taschenklappen, der Kragen und so weiter gebügelt werden.

Dampfbügelstation

1) Eventuell vorhandene Taschenklappen werden zuerst von der linken (Rückseite) und dann von der rechten Seite (Vorderseite) gebügelt (siehe Hinweis bei Schritt 3: Kragen von der rechten Seite bügeln).
2) Kragen von links
3) Kragen von rechts. Mit einer zusätzlichen Bügelsohle, die je nach Hersteller "Textile-Protector", "Leichtgleitsohle", "Antihaft-Bügelsohle" oder auch "Softpressing-Sohle" heißt, können in der Regel auch dunkle Stoffe ohne Glanzstellen gebügelt werden (Abbildung 1). Ohne diese Sohle legt man z. B. ein leicht angefeuchtetes Geschirrtuch über den Kragen und bügelt dann über das Tuch (Abbildung 2). Vorher sollte ausprobiert werden, ob das Geschirrtuch keine Flusen abgibt.

Danach das Sakko oder den Blazer auf links wenden und das Innenfutter bügeln. Da Futterstoffe in der Regel aus → Viskose oder anderen → Chemiefasern bestehen, dürfen sie nur bei Stufe 1 gebügelt werden (→ Pflegekennzeichen beachten). Ist kein Futterstoff eingenäht, wird nur der Besatz an der Knopflochleiste / Knopfleiste und wenn vorhanden, die Innentasche gebügelt.

4) Beim Sakko die Knopflochleiste und die linke Vorderseite bügeln, bei einem Blazer wird mit der Knopfleiste und der linken Vorderseite begonnen (Abbildung 3). Die Schulterpartie ausgelassen, es kann sonst leicht passieren, dass sich die Schulterpolster am Stoff abzeichnen.
5) Rückenteil (Abbildung 4);
6) Rechte Vorderseite mit der Knopfleiste bzw. bei einem Blazer Vorderseite mit Knopflochleiste.
7) Sakko oder Blazer über einen Bügel legen und anschließend -möglichst in Arbeitshöhe- aufhängen.
8) Durch die Ärmel Dampf strömen lassen (Abbildung 5).
9) Um das Obermaterial mit Dampf zu glätten, wird mit dem Bügeleisen + Dampf in etwa 1 cm Abstand an dem Stoff entlanggegangen. Beginnen Sie z. B. am rechten Ärmel (Abbildung 6) und arbeiten Sie sich langsam in einzelnen Bahnen über die Vorderseite bis zum linken Ärmel weiter.
10) Drehen Sie das Sakko bzw. den Blazer und gehen nun die Rückseite entlang (Abbildung 7).
11) Um einzelne Falten auszubügeln, gibt es Bügelhandschuhe aus hitzebeständigem Material (Abbildung 8). Damit halten Sie an der Rückseite gegen, während Sie an der Vorderseite das Bügeleisen anhalten. Bitte beachten: Nur mit Hitze arbeiten, denn ein Bügelhandschuh lässt meist Dampf durch, es besteht Verbrühungsgefahr!
Abbildungen werden in der Mobilansicht ausgeblendet.

Kragen bügeln Kragen mit Geschirrtuch bügeln
Abbildung 1) Bügenl des Kragens Abbildung 2) Bügeln mit einem Geschirrtuch
Bügeln der Knopfl4eiste eines Blazers Bügel der Rückseite
Abbildung 3) Bügeln der Knopfleiste (Blazer) Abbildung 4) Rückenteil
Dampf durch den Ärmel strömen lassen Vorderseite mit Dampf glätten
Abbildung 5) Ärmel mit Dampf durchströmen lassen Abbildung 6) Vorderseite + Ärmel
Rückseite in Bahnen entlanggehen Mit einem Bügelhndschuh entgegenhalten
Abbildung 7) Das Obermaterial in Bahnen entlanggehen. Abbildung 8) Beim Ausbügeln von Falten kann mit einem Bügelhandschuh gegen gehalten werden.

Dampfbügeleisen

1) Eventuell vorhandene Taschenklappen werden zuerst von der linken, dann von der rechten Seite gebügelt.
2) Kragen von links,
3) Kragen von rechts. Mit einer zusätzlichen Bügelsohle (siehe Punkt 3 oben) können in der Regel auch dunkle Stoffe ohne Glanzstellen gebügelt werden. Ohne diese Sohle legt man z. B. ein leicht angefeuchtetes Geschirrtuch über den Kragen und bügelt dann über das Tuch. Vorher sollte ausprobiert werden, ob das Geschirrtuch keine Flusen abgibt.

Danach das Sakko oder den Blazer auf links wenden und das Innenfutter bügeln. Ist kein Futterstoff eingenäht, wird nur der Besatz an der Knopflochleiste/Knopfleiste und wenn vorhanden, die Innentasche gebügelt.

4) Sakko: Knopflochleiste und linke Vorderseite;
Blazer: Knopfleiste und linke Vorderseite.
5) Rückenteil,
6) Sakko: rechte Vorderseite mit der Knopfleiste;
Blazer: rechte Vorderseite mit Knopflochleiste.

Auf rechts wenden, bei dunklem Obermaterial eine entsprechende Bügelsohle verwenden oder den Stoff vorm Bügeln mit einem Tuch überdecken.

7) Ärmel ohne Bruch über einem Ärmelbrett bügeln.
8) Sakko: Knopfleiste und rechte Vorderseite;
Blazer: Knopflochleiste und rechte Vorderseite.
9) Rückenteil,
10) Sakko: Knopflochleiste und linke Vorderseite;
Blazer: Knopfleiste und linke Vorderseite.
11) Über einen Bügel hängen. Zum Ausbügeln einzelner Falten gibt es Bügelhandschuhe aus hitzebeständigem Material (Abbildung 8). Damit halten Sie an der Rückseite gegen, während Sie an der Vorderseite das Bügeleisen anhalten. Bitte beachten: Nur mit Hitze arbeiten, denn ein Bügelhandschuh lässt meist Dampf durch, es besteht Verbrühungsgefahr!



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  15.05.2016