Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Fasern > Chemiefasern > Elasthan

Elasthan

Markennamen sind zum Beispiel: Lycra® und Dorlastan®
Elasthan (auch Elastan) besteht aus 85 % Polyurethan. Es wird überall dort eingesetzt, wo es auf extreme Dehnbarkeit und Formstabilität ankommt. Die Angaben über die Dehnbarkeit von Elasthanfasern schwanken zwischen 500-700 oder 800 %. Das Besondere ist, dass die Fasern nach der Ausdehnung weitestgehend wieder ihre ursprüngliche Form annehmen. Elasthan wird unter anderem in Badebekleidung, Stretch-Hosen, Bündchen, Stützstrümpfen und Miederwaren eingesetzt. Badebekleidung sollte nach dem Schwimmen schnell mit klarem Wasser ausgespült werden, da die Fasern durch Meersalz und Chlor angegriffen werden. Elasthanfasern sollten nicht oder nur mit schwacher Hitze gebügelt werden, weil die Fasern sonst schmelzen. Zum Waschen bitte → Pflegekennzeichen beachten.

Eigenschaften

Punkt sehr elastisch,
Punkt knitterarm,
Punkt formbeständig,
Punkt pflegeleicht.

Quellen:

Anna Knon, Das Manustriptum Haushaltsbuch. 2002
Greenpeace media GmbH (HG), Textil-Fibel 5, Gut anziehen - gesund, umweltfreundlich und fair. 2016
Sie verlassen die Internetseite Kunststoffe zum Kennenlernen, FU-Berlin

Ausführliche Quellenangaben



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung: 08.04.2010