Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Hygiene > Gefahren für Lebensmittel > Candida albicans

Candida albicans

Der Hefepilz hat eine ovale bis rundliche Form und gehört zu unserer normalen Flora in der Mundhöhle, im Verdauungstrakt und in der Scheide. Normalerweise verursacht dies keine Beschwerden, da eine Ausbreitung der Pilzinfektion von dem funktionierenden Immunsystem verhindert wird. Erst wenn durch Stress, Krankheit, Änderung des Hormonspiegels oder andere Umwelteinflüsse der Körper aus dem Gleichgewicht gerät, vermehrt sich der Pilz und breitet sich auch in Körperregionen aus, an denen er normalerweise nicht zu finden ist (endogene Infektion). Meist handelt es sich um Stellen, die vorzugsweise feucht und warm sind, wie zum Beispiel der Windelbereich bei Säuglingen, die Mundhöhle, Scheide oder in Hautfalten, aber auch an Nägeln oder im Harnbereich. Bei einer starken Immunschwäche kann sich der Pilz auch über das Blut verbreiten und zu einer lebensbedrohlichen Candidose führen.
Bei einer ausgelösten Pilzinfektion kann sie auf andere Personen übertragen werden.

Quellen:

Sie verlassen die Internetseite Candida albicans, AOK Dezember 2007, zuletzt besucht am 5.4.2011
Sie verlassen die Internetseite Candidamykose, Pharmawiki, zuletzt besucht am 5.4.2011
Sie verlassen die Internetseite Candida albicans: Ein Leitfaden für Betroffene, Holsten Pharma GmbH, zuletzt besucht am 5.4.2011
Pschyrembel Klinisches Wörterbuch 2011, 262. Auflage, 2010

Ausführliche Quellenangaben



Startseite | Impressum |  Letzte Aktualisierung: 05.04.2011